Abzocke statt Kredit ohne Schufa (und Schufaklausel)

Diplom-Betriebswirt (FH) André Fiebig

Die Schufa stellte in einer Studie über die Probleme Schufafreier Kredite fest, dass nicht die überhöhten Zinsen das Problem sind, sondern dass in den allermeisten Fällen laut Schufa gar keine solchen Kredite vergeben werden.

Die eigentlichen Probleme bei einem Kredit ohne Schufa liegen in den hohen Kosten z. B. durch Vorabgebühren, Gebühren für Sofort-Zusagen und Eil-Kredite, kostenpflichtigen Hausbesuchen, Wirtschaftsberatungsverträgen, durch Abschlüsse von Versicherungen wie Kreditausfallversicherungen, Hausratversicherungen und Haftpflichtversicherungen, ebenso wie in Scheinkreditvermittlungen, Rabattkarten, Verkauf von Unternehmens-Beteiligungen, Anteilen an Genossenschaften und Immobilienfonds und dergleichen.

Im Schufa-Test wurden in 80 Prozent der Testfälle die Kreditsuchenden dazu bewegt – bzw. versucht diese dazu zu bewegen – Geld an die Kreditvermittler zu bezahlen. Diese Summen beliefen sich im Durchschnitt laut Schufa auf 380 Euro und führten am Schluss nicht zu einer Kreditvergabe, ob ohne oder mit Schufa-Bonitätsprüfung.

Laut Schufa erwecken die Vermittler der Kredite ohne Schufa den Eindruck, dass Kredite ohne Bonitätsüberprüfung vergeben werden. Bei knapp der Hälfte der Kreditanträge und Vermittlungsaufträge sind laut Schufa Klauseln enthalten, die der Bank bzw. dem Kreditvermittler die Möglichkeit einräumen eine Schufa-Auskunft oder ähnliche Bonitätsauskünfte einzuholen.

Die Schufa beschreibt in ihrer Studie, dass in den Kreditanträgen und Vermittlungsaufträgen sowohl förmliche Schufa-Klauseln, als auch allgemeinere Formulierungen zu Bonitätsauskünften, auf die in Form von Auskunftskosten hingewiesen wird, enthalten sind. Nur fünf von 49 angefragten Anbieter von Krediten ohne Schufa, würden in ihren Unterlagen eine Schufa-Auskunft eindeutig ausschließen.

Nach den gesammelten Erfahrungen der Schufa zu Krediten ohne Schufa, würde man bei der Suche nach einem Schufa-freien Kreditangebot mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit auf einen unseriös arbeitenden Kreditvermittler, Anbieter stoßen. Die Chance einen Schufa-freien Kredit trotz schlechter Bonität und / oder Überschuldung zu erhalten muss laut Schufa als verschwindend gering eingeschätzt werden.

In der Schufa-Studie würde bei 130 Testanfragen und Kontakten zu Kreditvermittlern nicht ein einziger Kredit ohne Schufa ausgezahlt. In zwei Fällen hätte nach Aussage der Schufa eine nicht näher erläuterte Aussicht auf eine Kreditgewährung ohne Schufa-Auskunft bestanden.

Dieses Ergebnis der Schufa-Studie hängt nach meiner Ansicht gegebenenfalls auch mit den konkreten Einkommensverhältnissen und Vermögensverhältnissen der Schufa-Testkunden zusammen. Allerdings sind es ja gerade Menschen mit geringem Einkommen in Überschuldungssituationen, die einen Kredit ohne Schufa suchen, da sie normalerweise bei einer Bank mit Schufa-Auskunft keinen Kredit erhalten. Diese Kunden werden ja auch gerade von den Angeboten der Kredite ohne Schufa umworben.

Der Zeitraum in der die Schufa-Studie stattfand, belief sich auf drei Monate. In diesem Zeitraum lag die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kredit ohne Schufa ausgezahlt würde – nach Angabe der Schufa – bei unter zwei Prozent.

Kennzeichen unseriöser Kredit-Anbieter

Die Schufa nennt folgende Kennzeichen unseriöser Anbieter und Vermittler von angeblich Schufa-freien Krediten (Einzelheiten zu den genannten Punkten in der Artikel-Serie zu Krediten ohne Schufa unter www.finanso.de/schufa/):

Adresshandel

Nicht alle Anbieter von Krediten ohne Schufa antworteten auf den Kreditwunsch der Schufa-Testpersonen. Manche leiteten die Kreditanfrage an andere Banken und Kreditvermittler weiter und einige antworteten nicht. Die Schufa vermutet, dass entweder keine Chance auf eine Kreditvermittlung ohne Schufa gesehen wurde, die Kreditanfragen an andere Banken und Vermittler verdeckt weitergeleitet wurden, oder nur Adressen eingesammelt werden sollten.

Diese Adressen werden nach den Schufa-Erfahrungen auch weiterverkauft. Der Adressenverkauf und die Vermietung von Adresslisten für Werbeaktionen bietet den Kreditvermittlern ein zusätzliches Einkommen.

Als Beispiele nennt die Schufa einen Adressenhändler, der 310.000 Adressen von Menschen mit keinem oder geringem Einkommen anbietet. Diese hätten sich an Zeitungsanzeigen oder Direktwerbung für Kleinkredite auch ohne Schufa-Abfrage gemeldet. Ein anderer Adressenhändler bot zehn Listen mit zusammen 729.900 Adressen von Kreditsuchenden des letzten Jahres an.

Auswahl der Anbieter von Krediten ohne Schufa

Die Anbieter von Krediten ohne Schufa wurden einerseits durch Suchanfragen nach den Worten “Kredit” und “ohne Schufa” bei der Internet-Suchmaschine Google gefunden. Andererseits wurden Anbieter durch ein Medienmonitoring durch die Schufa ausgewählt.

Bei den Google-Ergebnissen von Krediten ohne Schufa wurden 35 Anbieter nach Bereinigung von 300 Suchergebnissen – in Form von Mehrfachtreffern, Artikeln die sich mit dem Thema beschäftigten, Suchergebnissen die zu keiner Webseite führten und Links zu anderen Suchmaschinen – durch die Schufa ausgewählt.

Für das Medienmonitoring untersuchte die Schufa Werbung für Kredite ohne Schufa in Printmedien, wie Tageszeitungen, kostenlose Wochenzeitungen, Magazinen, Illustrierten und Zeitschriften, ebenso wie Werbung für Schufa-freie Kredite im Videotext und Laufbändern bei Privatsendern im Fernsehen, wo laut Schufa bei fast allen privaten Fernsehsendern Werbung für Schufa-freie Kredite und Schufa-freie Handyverträge geschaltet und angezeigt wird. Häufig der Werbezusatz “ohne Schufa” verwendet.

Im Internet werben die Kreditanbieter laut Schufa auf eigenen Internetseiten, auf eigenen Diskussionsforen zu Krediten ohne Schufa, auf fremden Internet-Kreditforen und mit Werbeanzeigen (z. B. Google-Adwords) auf Suchmaschinen. Dabei optimieren die Anbieter auf Suchbegriffe wie Kredit ohne Schufa, Schuldnerberatung, Eilkredite, Sofort-Zusagen, Sofort-Auszahlung, Privatkredit und ähnliche.

Laut Schufa werden den Kreditsuchenden die Kredite trotz negativer Schufa versprochen, ebenso wie Online-sofort-Kredite zum Abschluss per Mausklick im Internet angeboten werden. Die Schufa weißt ausdrücklich darauf hin, dass die Kredite tatsächlich nicht ohne Überprüfung der Bonität, bzw. nicht ohne Schufa-Prüfung vergeben werden.

Mit den Google-Suchergebnissen und dem Medienmonitoring-Ergebnissen standen für die Schufa-Studie 49 Schufa-freie Kreditanbieter zur Verfügung. Die Schufa nennt in ihrer Studie keinerlei Namen von Kreditanbietern, Kreditvermittlern und Schufa-freien Kreditprodukten.

Wieso die Schufa einerseits sagt, dass die Anbieter unseriös arbeiten, auch das Wort “Abzocke” benutzt, und dann die Anbieter, wie sie es sagt aus Datenschutzgründen nicht nennt, ist mir unverständlich. Aus Gründen des Verbraucherschutzes wäre es wünschenswert, die Erfahrungen der Schufa mit unseriösen Kreditvermittlern und Anbietern von Krediten ohne Schufa, konkret mit Namen der jeweilen Unternehmen zu verbinden.

Teilnehmer und Methode der Schufa-Studie

Von den 49 Anbietern wurden den Testteilnehmern jeweils fünf Anbieter vorgegeben und zusätzlich sollten sich die Schufa-Testteilnehmer noch zwei Kreditanbieter selbstständig auswählen.

Die Teilnehmer selbst wählte die Schufa aus den Nachfragern nach Krediten ohne Schufa, als Arbeitslose unterhalb der Pfändungsgrenze und Überschuldete mit Schulden und Krediten in großer Höhe aus.

Die Testteilnehmer – Testkunden – wurden nicht öffentlich angeworben, da so einerseits die Kreditanbieter von der Studie informiert gewesen wären und andererseits nehme ich an, wären bei den potenziellen Testkunden sicherlich auch Zweifel über die Seriosität der Werbung für eine Studie über Schufa-freie Kredite gekommen. Die Schufa wählte 20 Testteilnehmer mittels Schuldnerberatungsstellen aus, deren Persönlichkeitsprofil der Schufa für die Studie als geeignet erschien. Mit dieser subjektiven Auswahl der Testpersonen für eine Studie wird diese natürlich selbst auch mit beeinflusst.

Laut Schufa wurden die Testkunden vor den Test-Kreditanfragen ausführlich geschult, die Kreditanfragen vorbereitet, die Dokumentation der Anfragen gelernt, Rechtsgrundlagen und Widerrufsmöglichkeiten erklärt und auf Verträge hingewiesen, die nicht abgeschlossen werden sollen.

Den Testkunden wurde eine Muster-Selbstauskunft für die Anfragen nach Krediten ohne Schufa ausgehändigt, die nach jeweiligen Testbeispiel den konkreten Kreditwunsch und die persönlichen und finanziellen Umstände der Teilnehmer enthielt. Ebenfalls wurde eine Begründung für die Kreditanfrage, z. B. Abdeckung einer kurzfristigen finanziellen Notsituation, die Zusammenfassung von Krediten und andere persönliche Verschuldungsbeispiele vorgegeben, bzw. gemeinsam erarbeitet.

Es wurden von der Schufa für die Studie keine fiktiven Testszenarien für die Kreditanfragen verwendet, sondern echte, wahrheitsgemäße Angaben zu der finanziellen, wirtschaftlichen und persönlichen Situation der Testkunden benutzt, da bei einer Kreditanfrage normalerweise Nachweise, Unterlagen und Belege über diese Situation vorgelegt werden müssen.

Die Teilnehmer wurden während des Schufa-Projekts betreut und ihnen geholfen zu entscheiden, welche kostenpflichtigen Verträge die Schufa-Testkunden abschließen sollen, bzw. wo eine Anfrage nach einem Schufa-freien Kredit abgebrochen werden soll.

Die für die Testteilnehmer entstandenen Kosten und finanziellen Risiken bei der Anfrage nach einem Kredit ohne Schufa, z. B. für Verträge, Versicherungen, Mitgliedschaften und ähnliches wurden von der Schufa übernommen und die Studien-Teilnehmer erhielten eine Aufwandsentschädigung.

Ablauf der Kredit-Anfragen

Die Anfragen nach Krediten ohne Schufa wurden möglichst online über das Internet gestellt. Dadurch wurde für die Schufa die Dokumentation der Ergebnisse, Erfahrungen und Probleme mit Schufa-freien Krediten besser möglich.

In den Online-Formulare wurden der Kreditwunsch und die wichtigsten persönlichen Daten, wie das Einkommen eingetragen. Kreditanfragen wurden auch per E-Mail an die Vermittler von Krediten ohne Schufa geschickt, ebenso wie Kreditanfragen per Telefon gestellt wurden.

Die Anbieter bestätigten laut Schufa daraufhin schnell den Eingang der Kreditanfrage oder teilten mit, dass der Kreditantrag ohne Schufa-Auskunft genehmigt worden ist. Es wurden Unterlagen per Post verschickt, und Formulare für die Selbstauskunft zur Unterschrift übermittelt.

Von 49 in der Studie angefragten Kreditvermittlern, antworteten 17 nicht auf die Kreditanfrage, davon leiteten sieben Anbieter – ohne Einwilligung – die Anfragen nach den Schufa-freien Krediten an andere Banken und Kreditvermittler weiter.

Erfahrungen und Probleme bei Krediten ohne Schufa

In den nachfolgenden Artikeln zur Serie über die Schufa-Studie werden die Erfahrungen und Probleme mit Krediten ohne Schufa näher erläutert:

www.finanso.de/schufa/