Thema: Baufinanzierung

Mit Forwarddarlehen niedrige Zinsen für Anschlussfinanzierung sichern

Mit einem Forwarddarlehen kann man sich für seine Hausfinanzierung für die Zukunft die aktuell günstigen Kreditzinsen für die anstehende Anschlussfinanzierung sichern. Für möglichst niedrige Kreditzinsen ist es wichtig, nicht nur diese selbst, sondern auch die Gebühren für die Zinssicherung, die Forwardzuschläge, zu vergleichen, die unterschieden sich zum Teil dramatisch. Wie funktioniert ein Forwarddarlehen? Sie wissen […] mehr ...

Test von Bausparkassen, zu späte Auszahlung, schlechte Beratung

Die Stiftung Warentest hat im Heft 2/2015 einen Test von Bausparkassen veröffentlicht. Die Testergebnisse im Test der Bausparkassen durch die Stiftung Warentest sind bis auf drei Ausnahmen nicht gut (Details siehe unten), häufig gibt es Fehler in der Beratung, die am Ende viel Geld kosten können. Das Hauptproblem bei einem Bausparvertrag ist, dass die monatliche Sparrate und der Zeitpunkt zu dem das Bauspardarlehen … mehr ...

Effektivzins-Tricks bei Bauspar-Kombidarlehen zur Baufinanzierung – Tilgen billiger als Sparen, Zinsverlust bei Sondertilgungen

Die Stiftung Warentest kritisiert die Effektivzins-Tricks bei der Baufinanzierung für Eigenheime und Eigentumswohnungen über Bauspar-Kombidarlehen. Im zweiten Teil dieses Artikels lesen Sie, warum Sondertilgungen bei Krediten immer günstiger sind als paralleles Ansparen der Kreditraten – genau das was bei Bauspar-Kombidarlehen geschieht, Sie finden Beispiele für Angebote von Bausparkassen und Banken aus dem Test der Stiftung Warentest – und ein besonderes Angebot mit Zinsrisiko der HASPA mit der Kombination von drei Bausparverträgen. Die Kundenberater der Bausparkassen und Banken können den wirklichen Effektivzins nicht mitteilen, da es in der Regel nicht vorgesehen ist, dass sie diesen selbst erfahren. Bei Bauspar-Kombidarlehen mit staatlicher Riester-Förderung werden die tatsächlichen Effektivzinsen angegeben, weil es gesetzlich vorgeschrieben ist. mehr ...

Effektivzins-Tricks bei Bauspar-Kombidarlehen zur Baufinanzierung – höhere Zinsen, hohes Zinsrisiko

Die Stiftung Warentest übt in ihrer Zeitschrift “Finanztest” Kritik an der Baufinanzierung mit kombinierten Immobilienkrediten in Form von Bauspar-Kombidarlehen, die aus einer Mischung von Vorabdarlehen und Bausparvertrag bestehen. Die Bausparkassen und Banken geben nur den effektiven Zinssatz für das Vorabdarlehen und das nach Zuteilung des Bausparvertrags zu tilgende Bauspardarlehen an. Der gesamte Effektivzins wird nicht angegeben. Dieser Effektivzins ist immer höher, da er den gesamten Bausparvertrag mit seinen Kosten / Gebühren und seinem Zinsverlust durch Sparen statt Tilgen berücksichtigt. mehr ...

(Alle Themen und Artikel finden Sie im Inhaltsverzeichnis.)