Beitragsfreie Familienversicherung GKV oder PKV für Kinder? Fragen und Antworten:

Über die gesetzliche Krankenversicherung kann man seine Kinder beitragsfrei in der Familienversicherung krankenversichern. Müssen für so eine beitragsfreie Familienversicherung beide Elternteile gesetzlich krankenversichert sein? Oder ist es besser sein Kind privat krankenversichern zu lassen? [...] weiterlesen ...

Nach dem Krankentagegeld von der gesetzlichen Krankenkasse ohne Krankenversicherung und arm:

Nach 78 Wochen Bezug von Lohnfortzahlung und Krankengeld von der gesetzlichen Krankenkasse stehen Sie ohne Einkommen und auch noch ohne Krankenversicherung da. Wovon soll man dann einen Arzt, Medikamente und Krankenhausaufenthalte bezahlen? [...] weiterlesen ...

Hohe Gebühren beim Geldabheben an Geldautomaten im Ausland: Umrechnung bei der Bank in Deutschland immer billiger:

Beim Geldabheben im Ausland gibt es an den Geldautomaten hohe Extragebühren. Die Kostenfalle liegt vor allem darin, dass von Geldautomat gleich von der abgehobenen Landeswährung in Euro umgerechnet wird. Dabei wird laut Stiftung Warentest oft ein Kursaufschlag, sozusagen eine Provision auf den eigentlichen Wechselkurs aufgeschlagen. Der Wechselkurs von der Währung, die man im Ausland abhebt, zum Euro ist somit ein schlechterer, als man ihn in Deutschland bei seiner Bank, Sparkasse oder Volks- und Raiffeisenbank erhält. [...] weiterlesen ...

Kohlenhydratemangel: Warum die Fettverbrennung nüchtern beim Joggen vor dem Frühstück so schwer ist:

Prof. Dr. Ingo Froboese stellt die Frage, ob Nüchtern-Training vor dem Frühstück tatsächlich mehr Fett verbrennt, als Training nach dem Essen – dem Frühstück. Es ist eine weit verbreitete Theorie, oft anzutreffen in zahlreichen Artikeln und Diät-Büchern, dass wenn am Morgen, nach dem nächtlichen Fasten dem Körper keine neue Nahrung zur Verfügung steht, er verstärkt und vermehrt das Fett aus den Fettreserven verbrennen muss und man somit schneller schlank wird und leichter dauerhaft schlank bleibt. [...] weiterlesen ...

Diät mit zu wenig Eiweiß gleich dicker Bauch und Po und dünne Arme und schwache Brust:

Abnehmen mit Eiweiß? Warum ist Eiweiß für den Körper wichtig? Wieso kann man mit Eiweiß leichter abnehmen und das Gewicht halten? Achim Sam beschäftigt sich in seinem Diätbuch: Die 24 Stunden Diät mit dem Thema Eiweiß zum Abnehmen. Und dem wichtigen Aspekt, dass man ohne genügend Eiweiß während der Diät Muskeln verliert und so dünne Arme und Beinen, eine schwache Brust bekommt und einen dicken Bauch, dicke Beine, und dicken Po aber behält. Mit Eiweiß können Sie eine Diät besser durchhalten, mehr abnehmen und das abgenommene Gewicht länger und leichter halten. [...] weiterlesen ...

Durch Befreiungsantrag kein Versicherungswechsel bei Arbeitslosigkeit von PKV zur GKV:

Durch einen Befreiungsantrag von der Versicherungspflicht können Sie als Arbeitsloser auch bei Arbeitslosigkeit nicht die Krankenversicherung wechseln. Es ist kein Versicherungswechsel möglich, von der privaten Krankenkasse PKV zu einer gesetzlichen Krankenkasse GKV. Und das Arbeitsamt übernimmt nicht die gesamten Beiträge für eine private Krankenversicherung. Von der Bundesagentur für Arbeit werden nur die Krankenkassenbeiträge erstattet, die bei einer gesetzlichen Krankenversicherung für den Arbeitslosen anfallen würden. Ohne vorher gestellten Befreiungsantrag werden Sie als Arbeitsloser unter 55 Jahren automatisch wieder in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherungspflichtig. [...] weiterlesen ...

Nach Fehler bei den Gesundheitsfragen für PKV-Wechsel keine Krankenversicherung statt Beiträge sparen:

Wenn Sie die private Krankenversicherung PKV wechseln wollen, um Beiträge für die Krankenversicherung zu sparen, geht das meistens nur mit Problemen und schlechten Erfahrungen. Es kann sein, dass Sie plötzlich keine Krankenversicherung durch Fehler im Fragebogen für die Gesundheitsfragen mehr haben. Die neue Krankenversicherung wurde angenommen, die alte private Krankenversicherung gekündigt und dann wurde von der neuen Versicherungsgesellschaft eine erneute Gesundheitsüberprüfung durchgeführt, die zur Kündigung und Rückabwicklung des neuen PKV-Vertrags führte. Warum sollten Sie Versicherungsanträge zur Probe oder gleich bei mehreren Versicherungen gleichzeitig stellen? [...] weiterlesen ...

Kostenlose Familienversicherung in der GKV trotz privater Krankenversicherung?:

Welche Voraussetzungen gelten für die kostenlose Familienversicherung in der GKV? In den gesetzlichen Krankenkassen können Familienmitglieder ohne eigenes Einkommen oder mit nur geringem Lohn oder Gehalt kostenfrei krankenversichert werden. Ist es möglich, die Kinder in der kostenlosen Familienversicherung zu versichern, obwohl der Vater oder die Mutter privat krankenversichert ist? Ja, wenn der Vater oder die Mutter privat versichert ist, obwohl das Einkommen unter der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt, oder der Ehepartner mehr verdient und freiwillig in der GKV versichert ist (siehe Beispiele unten). [...] weiterlesen ...

Private oder gesetzliche Krankenversicherung der Kinder nach Scheidung der Eltern:

Was passiert mit der Krankenversicherung der Kinder, wenn sich die Eltern scheiden lassen? Werden die Kinder nach der Scheidung privat oder gesetzlich krankenversichert? Brauchen die Kinder eine eigene Krankenversicherung oder können die Kinder noch beim Vater oder der Mutter kostenlos in der Familienversicherung der gesetzlichen Krankenkasse krankenversichert sein, auch wenn die Kinder beim anderen Elternteil leben? [...] weiterlesen ...

PKV-Antrag abgelehnt? Durch Gruppenverträge doch private Krankenversicherung trotz Vorerkrankungen:

Der Versicherungsantrag für die private Krankenversicherung PKV wurde abgelehnt? Durch Gruppenverträge ist es vielen doch noch möglich eine private Krankenversicherung abschließen zu können. Gruppenverträge helfen bei Problemen mit Vorerkrankungen, schlechtem Gesundheitszustand und vorherigen Krankheiten und Behandlungen, die zur Ablehnung von PKV-Anträgen führen. Aber auch mit einem Gruppenvertrag können die betreffenden Krankheiten von einer zukünftigen Behandlung ausgeschlossen werden und Arztkosten, Medikamente, Krankenhausbehandlungen dafür nicht bezahlt werden. [...] weiterlesen ...

Anspruch und Antragsfristen auf freiwillige Krankenversicherung in der GKV?:

Wer hat Anspruch auf eine freiwillige Krankenversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung GKV? Kann ich mich freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse krankenversichern, oder muss ich in eine private Krankenkasse beitreten? Wie lange kann ich mich für die freiwillige Krankenversicherung entscheiden, welche Antragsfristen gibt es? Was ist, wenn ich vom Ausland nach Deutschland zurück komme und über der Versicherungspflichtgrenze verdiene? Oder bei meiner ersten Arbeitsstelle oder nach der kostenlosen Familienversicherung über der Einkommensgrenze zur PKV verdiene? Muss ich dann immer freiwilliges Mitglied in der GKV bleiben, oder kann man danach immer noch von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung wechseln? [...] weiterlesen ...

Tipps, um vor der Rente von der PKV in die GKV zu wechseln und Krankenkassenbeiträge zu sparen:

Zwei Tipps, um rechtzeitig vor der Rente wieder von der PKV in die GKV zu wechseln. Die Wechsel-Tipps beruhen darauf, dass man mit einem Einkommen unter der Versicherungspflichtgrenze, der Einkommensgrenze zur PKV, oder durch den zeitweisen Bezug von Arbeitslosengeld oder Hartz IV wieder versicherungspflichtig wird und von der PKV in die GKV wechseln kann bzw. muss. [...] weiterlesen ...

PKV-GKV-Wechsel: Freiwilliges GKV-Mitglied ohne Frist nach GKV-Pflichtversicherung:

Als Aufnahmebedingung für eine freiwillige Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung galt bisher nur, dass man in den letzten fünf Jahren mindestens 24 Monate in einer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert gewesen sein muss, oder die Pflichtversicherung für die letzten 12 Monate durchgängig bestand. Seit August 2013 gilt zusätzlich eine Erleichterung für die Vorversicherungszeit bei den Aufnahmebedingungen für die freiwillige Mitgliedschaft in der GKV. [...] weiterlesen ...

Wechseltrick von der PKV in die GKV bei Arbeitslosigkeit: Hartz IV, Befreiungsantrag, älter als 55 Jahre:

Wird ein Arbeitnehmer der privat krankenversichert ist arbeitslos, tritt wieder die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung ein. Der Wechseltrick, um von der PKV in die GKV wechseln zu können ist, eine vorübergehende Arbeitslosigkeit für den Krankenkassenwechsel ausnutzen. Für privat krankenversicherte Arbeitslose, die Arbeitslosengeld I, Hartz IV / Arbeitslosengeld II oder Unterhaltsgeld beziehen, besteht eine Versicherungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung und Pflegeversicherung. [...] weiterlesen ...

Steuern sparen für Ehepartner durch Einzelveranlagung statt gemeinsame Veranlagung:

Durch Einzelveranlagung können auch Ehepaare Steuern sparen. Normalerweise geht man davon aus, dass die Zusammenveranlagung für Ehemann und Ehefrau immer Steuern spart. Es gibt aber Steuertipps, mit denen man durch Einzelveranlagung für Ehepartner Steuern sparen kann. Welche Regeln gelten für die Steuerveranlagung im Jahr der Heirat, der Scheidung und des Tods des Ehepartners oder Lebenspartners? [...] weiterlesen ...

Gesundheitsprüfung: Antrag zur PKV nur mit Risikozuschlag oder Leistungsausschluss angenommen?:

Stellt man einen Antrag zu einer privaten Krankenversicherung PKV, wird von der Versicherungsgesellschaft eine Risikoprüfung durchgeführt. Gesetzliche Krankenkassen GKV haben einen Aufnahmezwang, unabhängig vom eigenen Gesundheitszustand, Vorerkrankungen, vorherigen oder anstehenden Behandlungen und Medikamenten, die man regelmäßig einnehmen muss. Bei einer PKV kann der Versicherungsvertrag auch nur mit einem Risikozuschlag oder Leistungsausschluss angenommen werden. Der Versicherungsantrag kann von der PKV wegen Krankheiten auch ganz abgelehnt werden, man kann sich aber mit einem Trick vielleicht doch privat krankenversichern (siehe unten). [...] weiterlesen ...

Schlank bleiben nach dem Abnehmen: Wiegen, Bauchumfang messen, Essprotokoll, Süßigkeiten erlaubt:

Erfolgreich Abnehmen heißt, nach dem Abnehmen, der Gewichtsreduktion, nicht wieder Zunehmen sondern dauerhaft schlank bleiben. Dr. Thomas Ellrott gibt im Diabetes Journal wichtige Diät-Tipps und Verhaltensstrategien gegen den Jo-Jo-Effekt, um das Zunehmen nach dem Abnehmen zu verhindern: Regelmäßig wiegen, Bauchumfang messen, Aufschreiben was man isst und trinkt – ein Essprotokoll führen, flexible Kontrolle ohne starre Diätregeln und auch Süßigkeiten sind erlaubt. [...] weiterlesen ...

Abschlepp-Abzocke: Abschleppkosten reduzieren – oftmals höher als erlaubt:

Die Stiftung Warentest berichtet unter dem Titel: “Lösegeld fürs Auto – Abschlepp-Abzocke” über zu hohe Abschleppkosten auf privaten Parkplätzen, die von der Parkräume KG überwacht werden. Dabei fallen offenbar häufig zu hohe Abschleppkosten an, es wird teilweise von Abschlepp-Abzocke gesprochen. Die Abschleppkosten lassen sich reduzieren, wenn offensichtlich die Kosten der Parkraumüberwachung vom Abgeschleppten mit bezahlt werden sollen (siehe Beispiele für durch Gerichte reduzierte Abschleppkosten unten). [...] weiterlesen ...

Warum scheitern Diäten? Warum nehme ich nach der Diät wieder zu?:

Mit verschiedenen Diäten kann man meistens sehr gut und sehr schnell Gewicht verlieren und schlanker werden. Die meisten Diäten hören nach dem Abnehmen auf. Es fehlt eine anschließende Phase zur Stabilisierung des Gewichts. So kommt es meistens zum Jo-Jo-Effekt und man nimmt nach der Diät mehr zu, als man vorher abgenommen hat. Das ist ein langer Artikel, den Sie richtig lesen sollten. Keine Zaubertricks, stattdessen wichtige Anregungen zum Schlankwerden und -bleiben. [...] weiterlesen ...

Leichter abnehmen mit Wasser – chronisch müde und unkonzentriert:

Trinkt man bei einer Diät zu wenig Wasser, kann man nicht abnehmen. Und nach einer Diät muss man genug Wasser trinken, um das Gewicht halten zu können. Ohne Wasser kann unser Körper nicht richtig arbeiten, wir verbrauchen weniger Kalorien – der Stoffwechsel funktioniert nicht richtig. Zu wenig Wasser macht zudem chronisch müde, unkonzentriert und schlapp. [...] weiterlesen ...

Zu wenig Eiweiß beim Abnehmen: Muskeln statt Fett verlieren, dünne Arme, schwache Brust und dicker Bauch, Beine und Po:

Abnehmen mit Eiweiß? Warum ist Eiweiß für den Körper wichtig? Wieso kann man mit Eiweiß leichter abnehmen und das Gewicht halten? Achim Sam beschäftigt sich in seinem Diätbuch: Die 24 Stunden Diät mit dem Thema Eiweiß zum Abnehmen. Und dem wichtigen Aspekt, dass man ohne genügend Eiweiß während der Diät Muskeln verliert und so dünne Arme und Beinen, eine schwache Brust bekommt und einen dicken Bauch, dicke Beine, und dicken Po aber behält. [...] weiterlesen ...

Effektivzins-Tricks bei Bauspar-Kombidarlehen zur Baufinanzierung – Tilgen billiger als Sparen, Zinsverlust bei Sondertilgungen:

Die Stiftung Warentest kritisiert die Effektivzins-Tricks bei der Baufinanzierung für Eigenheime und Eigentumswohnungen über Bauspar-Kombidarlehen. Im zweiten Teil dieses Artikels lesen Sie, warum Sondertilgungen bei Krediten immer günstiger sind als paralleles Ansparen der Kreditraten – genau das was bei Bauspar-Kombidarlehen geschieht, Sie finden Beispiele für Angebote von Bausparkassen und Banken aus dem Test der Stiftung Warentest – und ein besonderes Angebot mit Zinsrisiko der HASPA mit der Kombination von drei Bausparverträgen. Die Kundenberater der Bausparkassen und Banken können den wirklichen Effektivzins nicht mitteilen, da es in der Regel nicht vorgesehen ist, dass sie diesen selbst erfahren. Bei Bauspar-Kombidarlehen mit staatlicher Riester-Förderung werden die tatsächlichen Effektivzinsen angegeben, weil es gesetzlich vorgeschrieben ist. [...] weiterlesen ...

Effektivzins-Tricks bei Bauspar-Kombidarlehen zur Baufinanzierung – höhere Zinsen, hohes Zinsrisiko:

Die Stiftung Warentest übt in ihrer Zeitschrift “Finanztest” Kritik an der Baufinanzierung mit kombinierten Immobilienkrediten in Form von Bauspar-Kombidarlehen, die aus einer Mischung von Vorabdarlehen und Bausparvertrag bestehen. Die Bausparkassen und Banken geben nur den effektiven Zinssatz für das Vorabdarlehen und das nach Zuteilung des Bausparvertrags zu tilgende Bauspardarlehen an. Der gesamte Effektivzins wird nicht angegeben. Dieser Effektivzins ist immer höher, da er den gesamten Bausparvertrag mit seinen Kosten / Gebühren und seinem Zinsverlust durch Sparen statt Tilgen berücksichtigt. [...] weiterlesen ...

Dauerhaft schlank durch gesunde Darmbakterien – Anzeichen für schlechte Darmflora, die dick macht:

Im Buch “Hoher Blutzucker – übergewichtig und mangelernährt” wird auf die aktuellen Erkenntnisse über die Darmbakterien der Darmflora als Ursache von Übergewicht und Stoffwechselproblemen eingegangen. Hyman beschreibt die Möglichkeiten, eine gesunde, schlank machende Darmflora zu fördern und den Darm zu ernähren. Als wichtigen Punkt nennt er die Anzeichen, wie man ohne Stuhluntersuchung eine kranke, dick machende Darmflora erkennen kann. [...] weiterlesen ...

Probleme und Folgen von Magenverkleinerung, Magenband und Magenbypass – Drogen, Depressionen und Selbstmord:

Die bariatrische Adipositas-Chirurgie – z. B. als Magenband, Magenverkleinerung oder Magenbypass – ist sehr erfolgreich, um schnell viel Gewicht zu verlieren und um dauerhaft abnehmen zu können. “bild der wissenschaft” beschreibt allerdings langfristige Folgen, die ein Magenband, eine Magenverkleinerung oder ein Magenbypass verursachen kann: Abhängigkeit von Drogen, psychische Probleme wie Depressionen und Selbstmord (Suizid). [...] weiterlesen ...

Orthorexie: Zwanghaftes Essverhalten durch Diäten und Kindergärten – Kein Kuchen zum Kindergeburtstag:

Orthorexie: Nur die eine wahre Ernährung macht stark, schlank, fit, schlau und glücklich. Und die anderen müssen es auch wissen, die anderen müssen es auch machen. Sind nur psychische Probleme die Ursache für die Orthorexie (und Kindergärten)? Und wie kommt man Orthorektiker mit seiner Umwelt zurecht – soziale Isolation. [...] weiterlesen ...

Weizenwampe: Weizen macht dick, nervenschwach, amputiert Füße, raubt Nieren durch Insulinresistenz und Diabetes:

Für Dr. William Davis ist in seinem Buch “Weizenwampe – Warum Weizen dick und krank macht” besonders Weizen für Insulinresistenz und Diabetes verantwortlich, mehr als andere Kohlenhydrate und Fett. Weizen steigert den Blutzuckerspiegel und dadurch den Insulinspiegel besonders stark, sogar mehr als Haushaltszucker. Dies macht dick und führt zu Insulinresistenz und Diabetes. Diabetes greift die Nerven an, zerstört Augen, Nieren und Füße. [...] weiterlesen ...

Weizenwampe: Dick durch Drüsenproblem – Schlappheit, chronische Müdigkeit, Depressionen durch Bauchfett:

Am Bauch Abnehmen macht nicht nur attraktiver, es sorgt für weniger Entzündungen im Körper, vermindert Insulinresistenz und beendet die Probleme mit Schlappheit, chronischer Müdigkeit und Depressionen, die durch den dicken Bauch und das Bauchfett verursachen wurden. [...] weiterlesen ...

Warum Zucker glücklich macht und Diäten scheitern lässt:

Der hohe Anstieg des Blutzuckerspiegels nach dem Essen von Zucker verursacht die Ausschüttung von Dopamin. Dies verursacht die Sucht nach Zucker und lässt Diäten scheitern. Ballaststoffe, weniger süße Lebensmittel, der Verzicht auf süße Getränke und Kohlenhydratblocker als Diätmittel können deshalb beim Abnehmen helfen. [...] weiterlesen ...

Weizenwampe: Glutenfrei leichter Abnehmen – Sucht und Übergewicht durch Gluten:

Im Buch Weizenwampe beschreibt Dr. William Davis, dass Weizen durch Gluten ein anregendes Lebensmittel ist und in unserem Gehirn ähnlich wirkt, wie Opiate und Rauschmittel. Durch Weizen essen wir mehr und werden schneller übergewichtig bzw. wir können mit Weizen schlechter abnehmen. Durch glutenfreie Lebensmittel kann man deshalb leichter Abnehmen. [...] weiterlesen ...

Kaffee zum Abnehmen: Anregung der Fettverbrennung ohne Zucker, Süßstoff, Milch und Kuchen:

Kaffee kann helfen, leichter abzunehmen und das Gewicht nach einer Diät leichter zu halten. Für Venice A. Fulton ist Kaffee: “Der natürliche und billige Zaubertrank der Natur.” Damit Kaffee zum abnehmen und schlank bleiben hilft, muss man ihn laut Fulton aber “… in der richtigen Weise und zur richtigen Zeit …” trinken, oder wie er sagt: “anwenden”. Chlorogensäure und Quinide im Kaffee helfen den Blutzuckerspiegel zu senken und die Insulinsensitivität zu verbessern. [...] weiterlesen ...

Warum hilft eine Magenoperation schnell und dauerhaft beim Abnehmen?:

Magenoperationen helfen schnell und dauerhaft beim Abnehmen. Die Wirkung scheint aber nicht nur durch die geringere Essensmenge und die schlechtere Verdauung im Darm begründet zu sein. Gallensäuren, eine veränderte Darmflora, ein schnellerer Anstieg des Insulinspiegels, ein sich veränderndes Essverhalten und eine erhöhte Geschmackssensitivität sind die Folge der Adipositas-Chirugie. Schonenderer Alternativen mit der gleichen Abnehmwirkung werden erforscht und entwickelt. [...] weiterlesen ...

Wirklich flacher Bauch durch Training der tiefen Bauchmuskeln mit Luftballon-Aufpusten:

Wie bekomme ich einen wirklich flachen und schlanken Bauch? Sixpack-Training und Abnehmen helfen nicht? Das Training der tiefer liegenden Bauchmuskulatur durch Luftballon-Aufpusten soll einen wirklich schönen und flachen Bauch machen, wie Venice A. Fulton in seinem Diätbuch “Die OMG-Diät” feststellt. Es gibt auch eine ähnlich wirkende Alternative ohne Luftballon. [...] weiterlesen ...

Anregung der Fettverbrennung durch kalte Bäder, kalte Duschen, Strumpfhosen im Winter, Kneippgüsse, Schwimmbäder und Eiswürfelbad:

Kalte Bäder regen die Fettverbrennung an und helfen beim Abnehmen und schlank werden. Direkt und sofort über die Anregung des Stoffwechsels und indirekt und verzögert über die Aktivierung von braunem Fettgewebe. Das Abnehmen durch kalte Bäder soll besonders an Oberschenkel, Beine, Hüften und Po helfen. Den Effekt von Kälte kann man in einer Diät zum Abnehmen ebenfalls durch kaltes Duschen, Kneippgüsse, Besuch von Schwimmbädern, Eiswürfelbäder und bei Frauen durch das Tragen von Strumpfhosen im Winter bei kaltem Wetter nutzen. [...] weiterlesen ...

Essen im Gedanken: Abnehmen und weniger Appetit:

Wenn man sich vorstellt eine seiner Lieblingsspeisen oder Süßigkeiten zu essen, sozusagen das Essen im Gedanken durchführt, kann dies helfen, dass man tatsächlich weniger von dem isst, was man sich gerade vorgestellt hat zu essen. Man hat dadurch weniger Appetit und kann besser und leichter abnehmen. [...] weiterlesen ...

Schlaf zum schlank werden – schlank, schön, stark und potent durch Wachstumshormone:

Schlaf ist wichtig, um schlank zu werden. Zu wenig Schlaf macht hungrig und mehr Appetit, man nimmt zu und wird dick. Genügend Schlaf sorgt für eine höhere Ausschüttung von Wachstumshormonen, regt den Stoffwechsel an, macht schöner, hilft gegen Impotenz und sorgt dafür, dass wir schneller satt werden. Venice A. Fulton betont in seinem Diät-Buch “Die [...] [...] weiterlesen ...

Schlank ohne Frühstück – Abnehmen durch Anregung der Fettverbrennung:

Morgens zum Frühstück gleich nach dem Aufstehen zu essen, stoppt die Fettverbrennung sofort. Frühstückt man nicht, muss der Körper Fett verbrennen, da die Körperspeicher an schnellen und leicht verfügbaren Energiereserven erschöpft sind. Bis der Körper die Fettverbrennung am morgen effektiv und in ausreichender Menge sicherstellen kann, vergeht eine Zeit der Eingewöhnung, in der man sich schlapp und unkonzentriert fühlen kann. [...] weiterlesen ...

Weniger Appetit und Hunger durch Essen – kein Frühstück, kein Essen vor dem Schlafen:

Will man dauerhaft und gesund abnehmen, ist es wichtig, dass der Stoffwechsel erhöht bleibt und nicht durch eine Diät verringert wird. Essen sorgt dafür, dass der Stoffwechsel aktiv bleibt, dass Satthormon Leptin regt den Stoffwechsel an und hilft bei einer Diät schlank zu werden, wenn man ordentlich isst und nicht ständig Zwischenmahlzeiten zu sich nimmt. [...] weiterlesen ...

Epigenetik und Übergewicht: Vererbung von Übergewicht durch Hunger und frühkindlichen Stress:

Professor André Fischer stellt in der Zeitschrift Spektrum der Wissenschaft epigenetische Veränderungen vor, unter anderem am Beispiel des Erwerbs und der Vererbung von Übergewicht und Fettleibigkeit durch Hunger während der Schwangerschaft und durch frühkindlichen Stress. Thematisiert wird auch die Vererbung von frühkindlichen Stress und der daraus folgenden geringen Stresstoleranz und Resilienz im Erwachsenenalter über Generationen hinweg. [...] weiterlesen ...

Kritik an der Paläo-Diät – Ist die echte Steinzeiternährung möglich?:

Ist die Paläo-Diät die gesunde, schlank machende Ernährung bzw. Diät, die für den Menschen die einzig natürliche darstellt? Betrachtungen im Spiegel über erfolgreiche Fortpflanzung als Selektionskriterium der Evolution, Verbesserung der Gesundheit und Steigerung des Sexualtriebs, die Kohlenhydratsucht der Menschen und ob man Wildäpfel und Mammutsteaks zum abnehmen braucht. [...] weiterlesen ...

Abnehmen durch Trinken von Wasser – heißes, kaltes und lauwarmes Wasser wirken unterschiedlich:

Bild der Frau berichtet über Diät-Tricks, um durch Trinken von Wasser leichter abnehmen zu können. Heißes, lauwarmes und kaltes Wasser wirken dabei unterschiedlich auf den Körper und den Stoffwechsel und das Gewicht. Wenn man es richtig anwendet besitzt Wasser laut US-Studien eine “enorme Schlankkraft”. [...] weiterlesen ...

Abnehmen mit Fett zum Frühstück – Anregung der Fettverbrennung in der Diät:

Ein fettreiches Frühstück macht nicht dick, sondern unterstützt eine Diät und hilft beim abnehmen. Die Fit for Fun berichtet unter dem Titel “Ran an den Speck!” über eine Studie der University of Alabama, wonach ein fettreiches Frühstück die Fettverbrennung anregt und hilft leichter schlank zu werden und dauerhaft schlank zu bleiben. [...] weiterlesen ...

Joggen macht dick? Training der Fettverbrennung durch Joggen, Sportfasten, Verzicht auf Kohlenhydrate:

Joggen macht dick? Joggen bekämpft Übergewicht effektiv und strafft den Körper – insbesondere die Beine und der Po werden straffer und schlanker. Joggen macht dick, wenn man es falsch beginnt… [...] weiterlesen ...

Keine dickeren und größeren Muskeln durch Krafttraining? Anpassungsmechanismen der Muskulatur:

Vor allem Männer wünschen sich schnell dickere und größere Muskeln durch Krafttraining. Frauen, die mit Krafttraining leichter und schneller abnehmen und schlank werden wollen, haben oftmals Angst, dass Sie zu große und zu dicke Muskeln und Oberarme bekommen und dann unästhetisch und unschön aussehen – nicht mehr weiblich wirken [...] weiterlesen ...

8-Stunden-Diät: Tipps und Grundlagen:

Die Zeitschrift Men´sHealth zeigt in einem interessanten Artikel Grundlagen und Tipps zur 8-Stunden-Diät. [...] weiterlesen ...

Schlank durch Darmbakterien: Abnehmen durch Übertragung von Stuhl, Fäkalien und Exkrementen:

Übergewicht durch falsche Ernährung und zu wenig Sport? Bild der Wissenschaft nennt einen weiteren Grund: Eine falsche, ungeeignete Besiedlung mit Bakterien im Darm von Übergewichtigen. Als Lösung wird die Übertragung von Stuhl, Fäkalien und Exkrementen, die sogenannte Stuhltransplantation, vorgestellt. [...] weiterlesen ...

OMG-Diät: Schlank durch spätes Frühstück, wenig Fruktose, nicht still sitzen, kalte Bäder, Luftballons aufblasen:

Die Zeitschrift “Für Sie” stellt die Diät-Tipps von Venice A. Fulton und seine OMG-Diät vor. Er empfiehlt als Diät-Tipps ein spätes Frühstück, unbedingt ein Abendessen, ständig in Bewegung bleiben, also nicht längere Zeit still sitzen, tägliche kalte Bäder, wenig Fruktose zu essen und zu trinken, Bauchmuskeltraining durch das Aufblasen von Luftballons und er gibt keine Diät-Rezepte vor. [...] weiterlesen ...

Die 8-Stunden-Diät: 8 Stunden Essen – 16 Stunden Fasten:

Die Shape stellt die 8-Stunden-Diät von David Zinczenko vor. Bei dieser Diät wird nur während acht Stunden am Tag gegessen. Das bedeutet, dass am besten spät gefrühstückt und früh zu Abend gegessen wird. Acht Stunden essen und die restlichen 16 Stunden des Tages fasten, ist laut David Zinczenko eine effektive Diät-Methode, um schnell und erfolgreich abnehmen zu können. [...] weiterlesen ...

Impulskontrolle: Mit wenig Willenskraft gegen Fressattacken bei Diäten:

Wieso schaffen es manche Menschen eine Diät durchzuhalten und sich nicht Fressattacken hinzugeben? Haben diese besonders viel Willenskraft und werden deshalb schlank und halten ihr Gewicht? Nein, sie wenden sogar weniger Willenskraft auf. [...] weiterlesen ...

Fressattacken: Süßigkeiten gehören nicht nach Hause – Das Gehirn verbraucht Willenskraft:

Wenn Sie Diät halten, haben Sie besser keine Süßigkeiten zu Hause. Rechnen Sie mit den Versuchungen und dem Verlangen. Sie machen es sich damit nicht nur einfacher, Sie sparen auch Willenskraft, die Sie für anderes einsetzen können. [...] weiterlesen ...

   Ältere Artikel >>